Anmoorgley

Abteilung Semiterrestrische Böden

Klasse Gleye

 

Bodentyp: Anmoorgley

Liegt der Humusgehalt bei grundwasserbeeinflussten Böden zwischen 15 und 30% spricht man von einem Anmoorgley. Der sehr hohe Grundwasserstand, der den Oberboden sogar überstauen kann, sorgt für eine weitere Herabsetzung der biologischen Aktivität gegenüber einem Nassgley. Eingebrachte Streu wird nur noch sehr langsam zersetzt und mineralisiert, die Humifizierung überwiegt. Dadurch kommt es über einen längeren Zeitraum zu einer starken Humusanreicherung im Oberboden, dem Humusgehalt eines Moores (ab 30% Humus) angleichend. Der Oberboden färbt sich dadurch sehr dunkel bis schwarz. Im unteren Bereich des Bodens zeigt der Anmoorgley wieder die typischen Merkmale des Gley, dunkel-graue bis graue nassbleiche Färbung sowie der Geruch nach Schwefelwasserstoff.

Aus dem Anmoorgley kann sich wiederum nach längerer Zeit der Moorgley entwickeln.

Horizontabfolge (nach KA5): Go-Aa/Gr

WRB-Klassifikation: Gleysol