Treposol

Abteilung Semiterrestrische Böden

Klasse Terrestrische anthropogene Böden

 

Bodentyp: Treposol

Als Treposole bezeichnet man  Böden, die durch einmaligen Tiefenumbruch eines natürlich entstandenen Bodens entstanden sind. Die ursprünglichen Bodentypen können z. B. Podsole sein, die aufgrund ausgeprägten Raseneisensteins Wasser aufgestaut haben. Häufig sind auch Parabraunerden oder Fahlerden betroffen. Durch den Tiefenumbruch werden tieferliegende Schichten schräggestellt und der Boden kann landwirtschaftlich besser genutzt werden. Da der Oberboden durch regelmäßiges Pflügen homogenisiert wurde, erkennt man den Treposol nur an der Schrägstellung seiner Unterbodenhorizonte, ein klares Alleinstellungsmerkmal welches ohne den Eingriff des Menschen nicht entstanden wäre.

Horizontabfolge (nach KA5): R-AP/R+…/…

WRB-Klassifikation: Anthrosol (Terric Anthrosol)

Treposol

Treposol aus Podsol

Ap: 0-26 cm

Ap-R: 27-50 cm

R+Bs: 51-55/90

ilCv: 55/90-100+